iPhone und Co. Was wollen die Kunden?

Februar 13, 2007

Vor ein paar Wochen hat Apple das Telefon neu erfunden. Gierig haben wir das iPhone bestaunt: Musik, Photos, Internet und auch Telefon eben. Nun blasen nicht nur andere Gerätehersteller zum Gegenangriff sondern auch die Mobilfunkkonzerne. In Kooperation mit Musikverlagen bieten sie ab dem Sommer einen Musikdownload für ihre Handykunden an. Für 2.99 Euro pro Monat soll man gemäss Cash Daily unbeschränkt Songs herunterladen können.

Nur welches DRM-System da wieder dahinter steckt, ist noch nicht bekannt. Lieder die auf iPhone oder iPod laufen, muss man bei iTunes kaufen. Wo anders kann man die Songs nicht abspielen. Die Musik fürs Handy gibts wieder wo anders und die CD für zuhause läuft nicht im PC…. Immer mehr Musikverkäufer, immer mehr DRM-Systeme, die untereinander nicht kompatibel sind. So muss ich als Kunde für den gleichen Song x-mal bezahlen, wenn ich ihn überall hören können will. Hat die Industrie auch vor mal die Kunden zu fragen, was sie eigentlich wollen?

Advertisements

Windows Vista schiesst übers Ziel hinaus

Dezember 28, 2006

Hier ein lesenwerter Artikel zu Windows Vista: Mit immer mehr DRM-Restriktionen und einem Rights Management Services (RMS) soll sichergestellt werden, dass alle Gerätetreiber den Vorgaben von Microsoft entsprechen. Sonst werden betroffene Systemkomponenten via Internet einfach deaktiviert. Peter Gutmann, Wissenschaftler an der Universität von Auckland in Neuseeland, sieht mit Windows noch weitere Probleme aufziehen.

Artikel auf www.golem.de lesen.