Massive Blog-Zensur in der Türkei

August 21, 2007

Alle Blogs, die unter .wordpress.com gehostet werden, also auch dieser hier, sind aus der Türkei nicht mehr erreichbar. Die Türkei hat den Zugang wegen angeblicher Beleidigung des islamischen Kreationisten Adnan Oktar alias Harun Yahya gesperrt. Ein Gericht in Istanbul habe dies verfügt, sagte ein Anwalt von Oktar am Montag der Deutschen Presse-Agentur dpa in Ankara. In mehreren Blogs werde Oktan „verleumdet“. Dies ist heute im österreichischen Der Standard zu lesen.

Oktar selber ist Anhänger der Kreationisten-Theorie, welche die wissenschaftliche Evolutionstheorie nicht anerkennt. Zudem war er in der Vergangenheit als Holocaust-Leugner aufgetreten. Da muss er sich nicht wundern, wenn er in Blogs attackieret wird. Das sich ein türkisches Gericht nun schützend vor ihn stellt, ist schon sehr erstaunlich. WordPress war von Oktans Anwalt mehrmals aufgefordert worden, die fraglichen Blogpostings zu entfernen. Die Verantwortlichen bei WordPress waren diesen Aufforderungen korrekterweise nicht nachgekommen. Nun sind alle WordPress-Blogs in der Türkei zensuriert. Der Verlierer ist wieder einmal die freie Meinungsäusserung im Internet und es bleibt die Frage, ob die Türkei wirklich ein geeigneter Beitrittskandidat für die EU ist.


Das Ende des Blogging-Wahns???

März 4, 2007

Das Ende der Unternehmsblogs, bevor es überhaupt so richtig losgegangen ist. Die Süddeutsche Zeitung im Artikel vom 3.3.2007  kommt zum Schluss, dass viele Unternehmen lieber keinen Blog ins Netz stellen und auf neue Möglichkeiten wie Second Life setzen…

Artikel lesen


Internet-Tagebücher als Medium für Werbung und PR

Oktober 31, 2006

Blogger werden zunehmend durch PR und Werbung vereinnahmt, schreibt die NZZ in ihrer Medien-Beilage. Es gehe dabei um den Versuch, einen Paradigmenwechsel im Umgang mit Informationen herbeizuführen. Interessanter, lesenswerter Artikel. Hier lesen.


Weblogs: Glaubwürdigkeit in Gefahr ??

August 14, 2006

Hier ein Beitrag aus dem persoenlich.com Newsletter vom 8.8.2006:

Marketingspezialisten nehmen Weblogs ins Visier.

Derzeit erleben Weblogs weltweit einen Boom, in Deutschland bloggen bereits über vier Millionen Menschen. Diesen Trend wollen sich nun auch die Marketingabteilungen zu Nutze machen, wie das Handelsblatt berichtet. Bei IBM gibt es bereits ein riesiges Team von Beobachtern der Blogging-Szene. Sie sollen dafür sorgen, dass der Konzern darüber auf dem Laufenden bleibt, was über ihn geschrieben wird. Doch IBM begnügt sich nicht damit, Blogs zu beobachten. Mitarbeiter des Unternehmens werden ausdrücklich dazu aufgefordert, selbst Weblogs zu schreiben. Marketingspezialisten hoffen, dadurch die Glaubwürdigkeit von IBM zu steigern und ein freundschaftliches Klima zwischen Experten und Kunden zu schaffen. Den Rest des Beitrags lesen »