Ich liebe Microsoft

Mai 30, 2007

Unsere Freunde aus Redmond haben unter dem Namen Surface eine neue Art vorgestellt, wie Computer in Zukunft bedienbar werden und problemlos mit Kameras und MP3-Playern interagieren können. Die Panel-Welt aus Star Trek kommt wieder einen Schritt näher.

Da sag ich nur noch: „The wow starts now…“ Mehr Videomaterial gibt es bei basicthinking.de.


Wenn der Browser mal wieder einschläft…

Mai 30, 2007

…muss es nicht unbedingt der eigne Provider sein, der seinen Laden nicht im Griff hat. Wie die deutsche Netzeitung berichtet, haben Diebe in Thailand gleich ein ganzes Glasfaserkabel vom Meeresboden geklaut (!!) und damit die gesamte Versorgung des Landes mit Internet- und Telekommunikationsdiensten ausgebremst. – Man glaubt es nur, wenn man es selber liest.


Spiderman – the dark side

Mai 28, 2007

spiderman3_poster.jpgNach zwei eher durchschnittlichen Abenteuern dreht Peter Parker im dritten Spiderman-Film endlich mal richtig auf. Der spannendste Abschnitt des Filmes ist der, in dem Spidy unter dem Einfluss der bösen schwarzen Masse steht und die all die Sachen machen kann, die ein Superheld sonst eben nicht tut. Trotzdem schafft es der Film, Spidy nicht unsympathisch darzustellen, sondern er zeigt eine neue Seite seines Charakters, wie sie vielleicht auch in manchen von uns schlummert.

Der Film überzeugt nicht durch seine optischen Effekte, sondern auch durch seine Figuren. Dass der Wirbel um seine Person dem guten Peter mal zu Kopf steigt und er sich als Held feiern lässt, ist gut nachvollziehbar. Auch seine Beziehung zu M.J. leidet natürlich darunter und am Schluss des Films ist zwischen den beiden noch lange nicht alles in Ordnung.

Überhaupt kommen im dritten Teil viele Storylines zu Ende, so dass wir gespannt sein dürfen, was sich die Produzenten für den vierten Teil einfallen lassen. Auf jeden Fall bietet Spider-Man 3 zwei Stunden unbeschwerte Blockbuster-Unterhaltung, wo man am Ende nicht sagen muss, man habe die besten Szenen schon im Trailer gesehen. Spidy 3 macht Spass und Lust auf mehr.


Google – die dunkle Seite der Macht

Mai 23, 2007

Was wir Microsoft immer unterstellt haben, wird jetzt wahr: Nur geht es jetzt um die ehemals sympathische Suchmaschine Google. Nach einem Bericht auf golem.de will Google…

„das Sammeln von Nutzerdaten weiter intensivieren. Nach der Vorstellung von Google-Chef Eric Schmidt wird der Suchmaschinengigant im Leben eines jeden Menschen künftig eine so zentrale Rolle spielen, dass ein Leben ohne Google kaum mehr möglich sein wird.“

darthvader.jpgGoogle will „alle Informationen dieser Welt“ sammeln, und dazu gehören an oberster Stelle alle erdenklichen Angaben über die Benutzer, also uns alle. Da Google sich ja seit einiger Zeit auch im Werbemarkt breit macht, kann man sich schon denken, wie Google dann all unsere Daten zu Kohle machen will. Beinahe schon frech ist es, wie offen Google seine Absichten anspricht. Aus der sympathischen Suchmaschine von einst ist ein arrogant auftretender Konzern mit Weltherrschafts-Fantasien geworden. Agent Gates, bitte übernehmen sie…


Wer setzt wieviel auf Paris?

Mai 23, 2007

Das grösste irländische Wettbüro Paddy Power nimmt Wetten rund um Paris Hilton und ihren bevorstehender Gefängnisaufenthalt an. Dabei geht es um Fragen wie „Bekommt Paris Hilton im Knast Champagner? Darf sie ihren Hund mitnehmen? Wird sie gar einen neuen Sexfilm drehen?“

Egal, wie es auch immer ausgeht. Es wird immer klarer, dass immer mehr Leute an der ganzen Geschichte verdienen werden: Wettbüros, Boulevardblätter, Fotografen und natürlich auch Paris Hilton selbst, wenn sie ihr Tagebuch vermarktet. – Ende gut, Führerschein wieder zurück und die Kohle stimmt auch. Manche Menschen merken wohl nie, wenn sie sich daneben benehmen.


The Simpsons goes 24

Mai 21, 2007

Bis wir das zu sehen bekommen im deutschen Fernsehen geht es wohl noch 24 Jahre…


Bitteres Ende für Schoggi-Soap

Mai 15, 2007

Mit weniger als 600’000 Zuschauern ist am Sonntag die Schweizer Soap „Lüthi&Blanc“ auf SF zu Ende gegangen. Grund genug, nochmal einzuschalten, bevor es zu Ende ist. Der Bösewicht Frick ist endlich von allen ausgeschlossen worden, aber ein Happy-End war unseren Schoggi-Helden nicht vergönnt. Eine Bombe explodierte in der Villa Blanc und verursachte ein nicht bekanntes Ausmass an Zerstörung (und Toten?). Aus Kostengründen war die Explosion aber nicht zu sehen, sondern Beat Schlatter viel die unrühmliche Aufgabe zu, uns diese News mitzuteilen. Natürlich können die Produzenten an diesem Punkt der Story jederzeit wieder anknüpfen und sich später entscheiden, wer nun tot ist oder nicht, aber ein befriedigendes Ende für eine solche Serie war das allemal nicht.