Kann mal jemand der SVP das Maul stopfen?

Für subtile Wahlkampfslogans und Plakate ist die SVP ja eh nicht bekannt. Was jetzt die Junge SVP Baselland bietet schlägt dem Fass endgültig den Boden aus. Höchste Zeit, für die anderen Parteien, die SVP endlich mal in die Schranken zu weisen. Auf Plakaten und mit einem Video im Internet (www.liste33.tv) macht die Partei Stimmung gegen Ausländer und Sozialhilfeempfänger.

jsvp1.jpg

Dazu bedient sie sich einem aus dem Zusammenhang gerissenem und verfälschten Zitat von Rolf Maegli, SP-Mitglied und Vorsteher Sozialhilfe der Stadt Basel (siehe Bild oben). Doch im Interview mit Telebasel am 14.8.2007 sagt Maegli, er wolle nicht dagegen vorgehen. Feige Entscheidung, denn gerade die SP sollte sich für angemessene Integration und gegen pauschale Diffamierung einsetzen. Aber nein, Maegli und die SP lassen die SVP gewähren, wie sie Ausländer und Sozialhilfebezüger in einen Topf wirft und kriminalisiert.

jsvp2.jpg

Aber auch die anderen Parteien sind nicht besser und führen weiter bürgerliche gemeinsame Veranstaltungen mit der SVP durch.

Wenn man auch noch Blochers Kreuzzug gegen das Völkerrecht dazu nimmt, muss eigentlich klar sein, dass eine solche Partei nichts mehr in der Regierungsverantwortung zu suchen hat.

Advertisements

8 Responses to Kann mal jemand der SVP das Maul stopfen?

  1. mousseman sagt:

    Wenn das erste Statement stimmt, dann stimmt es.

    Wenn die Linke das widerlegen will, dann darf sie das, aber nur mit ‚hard data‘. Vorher sollte sie vielleicht überlegen, WIESO so viele junge Ausländer Soz beziehen.

    Es ist eigentlich ganz einfach. Wären sie gebildet, intelligent, jung und Ausländer, hätten sie einen Job. Das sind sie offenbar nicht. Intelligenz lernt man nicht. Aber Bildung schon. Hier in der Schweiz ist Bildung eigentlich gratis, bis auf den Lebensunterhalt.

    Die Ausländer sollen sich mal anstrengen. Ansonsten sollte man schlicht und ergreifend die amerikanische Regelung einführen, dass man in seinem Leben maximal fünf Jahre auf Stütze leben kann, dann muss das Essen selber verdient werden. Wir müssen auf die Sozialhilfebezüger massiv mehr Druck ausüben, insbesondere jetzt, wo die Konjunktur gut läuft.

    Oder sie aus der Schweiz schaffen. „RAUS“ wurde nicht für nichts erfunden, sondern heisst „Reduktion der Anzahl Unerwünschter Sozialhilfebezüger“. Damit bleibt auch mehr Geld für die Fälle, die sich zumindest anstrengen, um aus dem Schlamassel herauszukommen.

  2. Du hast völlig recht, Intelligenz lernt man nicht. SVP-Mitglieder und ihre Sympatisanten sind lebende Beispiele dafür

  3. Pligg sagt:

    Kann mal jemand der SVP das Maul stopfen?

    Die Junge SVP Baselland diffamiert gezielt Ausländer und Sozialhilfebezüger.

  4. Flurin sagt:

    Noch so gerne! Am besten mit einer Handgranate, dann hat man endlich Ruhe! 🙂

  5. J.H sagt:

    Kann man diese Aussage nicht schon als rassistisch bezeichnen, ist nicht das Antirssismus- Gesetz , das nebenbeigesagt ohnehin nicht dem Riegel gegen Rassismus dient, sondern ein Maulkorbgesetz ist, so dürfen doch gerade wieder einmal Politiker solche Propagand in die Medien stellen, die eben gerade das vorspiegeln, was sie per Gesetz verbieten. Kann man da denn auch verstehen, dass Kotzen und Durchfall gleich zusammen auftreten.

  6. S.S sagt:

    Wenn es die SVP nicht gäbe wären wir schon lange in der EU und müssten immr Arbeiten und Zahlen.
    Wer möchte mehr Ausländer in der Schweiz?!
    Gäbe es mehr Ausländer wäre die Kriminalität noch stärker als sie jetzt schon ist.!
    Wählt SVP.!!!

  7. Jung SVP sagt:

    SVP esch SGEILSCHTE use met üch scheiss verfeggte Hueresohn osländer am liebste wörd ech üch alli ad wandstelle er Huere Mesgebörter vonere Mutter wo behort esch wieen Aff!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: