Bye, bye Basler Stadtcasino

Mit grosser Befriedigung habe ich vom Abstimmungsresultat Kenntnis genommen, dass die Baslerinnen und Basler dem überteuerten und übergrossen neuen Casino keine Chance geben wollen. Der stolze Betrag von 40 Millionen Franken hätte aus der Staatskasse in den Neubau fliessen sollen. Auch wenn die Gründe zur Ablehnung bei vielen Stimmbürgern unterschiedlich sein mögen, finde ich es nur richtig, dass ein Kanton, der seinen Sozialhilfeempfängern nicht mal die Krankenkassenbeiträge bezahlen will, nicht 40 Millionen in einen elitären Kunstbau steckt.

Advertisements

One Response to Bye, bye Basler Stadtcasino

  1. aber dass dem staat die ersetzung eines maroden kasinos das equivalent von 100 metern autobahn wert sein sollte, ist ja wurst. tragisch ist es, wie viele den bau des kasions verhindern wollten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: